Mit 40000 in den Endspurt

Nur noch zwei Mal „Heidi-Das Musical“

Am Ende geht es Schlag auf Schlag. Gerade erst hat sich das Anatevka-Team verabschiedet, da startet „Heidi“ in den letzten Spielblock - nur noch zwei Aufführungen stehen auf dem Plan. Die letzte Ehrung ist noch nicht lange her, da steht schon die nächste große runde Zahl auf dem Papier. 40000 Gäste besuchten in dieser Saison die Waldbühne Ahmsen und sahen sich „Anatevka“ oder „Heidi“ an. Beide Inszenierungen konnten inzwischen weit über 20000 Gäste für sich verbuchen.

Aus diesem Anlass ehrte unser 1. Vorsitzender, Josef Meyer, nun Maila Stöber aus Berge, die mit Platz 11 in Reihe 18 und Block B die passende Eintrittskarte löste. Gemeinsam mit ihrer Oma durfte sie auf die Bühne kommen und erhielt von Heidi und Peter Blumen und Freikarten für die nächste Saison. Der Name „Maila“ sei Finnischen Ursprungs und deute auf das Geburtsland der Oma hin, wie diese auf der Bühne verriet. Inzwischen lebt sie seit vielen Jahren in Herzlake und besucht regelmäßig die Aufführungen in Ahmsen. Im nächsten Jahr dürfen beide wiederkommen und sich „Die Passion“ sowie „Käpt’n Blaubär“ ansehen.

 

Zurück