Erfolgreiche Premiere von “Heidi”

Die schwungvolle Inszenierung begeistert rund 1400 Zuschauer

"Erst war ich ein bisschen aufgeregt, dann hat es großen Spaß gemacht.”

Das sagt die dreizehnjährige Hauptdarstellerin Hanna Heidkamp nach der Aufführung freudestrahlend und spricht damit vielen anderen Darsteller des Familienmusicals “Heidi” aus der Seele. Denn die gute Laune kann man den Akteuren auf der Bühne deutlich ansehen – etwa Christoph Deters, der als Alm-Öhi das Zusammenleben mit Heidi genießt, oder Elisa Siemer, die als Klara in den Bergen Laufen lernt.

Zur Energie des Musicals tragen vor allem lebendige Songs mit abwechslungsreichen Tanzchoreographien bei, wie wenn Tante Dete (Anna-Lena Loddeke) während einer kunstvoll arrangierten Massenszene für die Stadt Frankfurt wirbt. Ein Highlight sind aber auch die großen und kleinen Ziegen, die der Ziegen-Peter (Lea Nee) kaum im Zaum halten kann und die sogar zwischen die Zuschauer laufen.

Mit der schwungvollen Inszenierung ist das Waldbühne-Ahmsen-Debüt der Regisseurin Judith Röser definitiv gelungen, was sich zuletzt deutlich am anhaltenden Applaus der rund 1400 Zuschauer zeigt. Und das Gute: “Heidi” ist noch den ganzen Sommer über auf der Waldbühne zu sehen.

Zurück